Archive for Dezember 2008

h1

dein tag

10.Dezember 2008

genau der ist heute.

vor zwei jahren hab ich dich morgens angerufen und dir gratuliert. am nachmittag haben wir alle gemeinsam bei dir gesessen und deinen unschlagbaren apfelkuchen gegessen. wir haben viel gelacht und eine menge blödsinn geredet bzw gemacht. abends habe ich mit dir in der küche gestanden und ein wenig ordnung gemacht. dabei hast du mich gefragt wie es mir geht, ob ich eine neue freundin hätte. ich habe diese momente mit dir so sehr genossen. wenn ich zu diesem zeitpunkt gewusst hätte, dass es das letzte mal ist dass wir so zusammen sind dann… ja, was dann?! ich habe es doch schon genossen. hätte ich den moment vielleicht verlängert? hätte ich mich ihm vielleicht entzogen damit es mir später nicht so weh tut?

heut vor zwei jahren war meine kleine welt in ordnung denn wir konnten deinen geburtstag feiern. wenn du noch hier wärst, ich wäre heute morgen wieder die erste gewesen, wie all die vielen jahre zuvor. es war unsere kleine geheime tradition.

alles gute zum 85. geburtstag oma, ich vermisse dich!

h1

ego-stöckchen

7.Dezember 2008

gefunden bei der olsenban.de 🙂

Ich lese… gerne 2-3 bücher gleichzeitig
Ich trage… am liebsten kaputzen-pullover
Ich habe… angst vor spinnen und zwar ziemlich grosse
Ich höre… alles durch die bank und das gerne laut 🙂
Ich trinke… für mein leben gerne cola
Ich esse… ziemlich wenig und nehm trotzdem nicht ab
Ich stehe… auf frauen in boxershorts :mrgreen:
Ich gehe… nicht oft weg, was an mangelnder freizeit und kollision mit meinen arbeitszeiten liegt
Ich lache… verdammt gerne 🙂
Ich sehe… mich selbst selten so wie andere mich sehen
Ich mag… es mit meiner katze bei gedimmten licht und einer heissen tasse tee auf der couch zu liegen
Ich schreibe… leider viel zu wenig in letzter zeit, aber ich werde mich wieder bessern (was blog und freunde betrifft)
Ich weiß… dass auch der schlimme monat irgendwann rum sein wird *seufz*
Ich möchte… mich auf meiner neuen stelle etablieren und zeigen was ich kann 🙂

wer mag kann sich den stock gerne mitnehmen 🙂

h1

wie geplant

7.Dezember 2008

genau so ist mein wochenende gelaufen. ich wollte nicht viel machen und mich einfach ausruhen. meistens klappt das ja nicht so wie man sich das vorstellt, aber diesmal war alles nach meinem geschmackt 🙂

am samstag war ich sehr früh in der bonner innenstadt. so gegen zehn kann man es da echt noch aushalte. kein gedrängel, keine hektischen menschen um einen die wie jedes jahr vom nikolaus überrascht wurden 😉 habe schnell meine dinge erledigt und es sogar noch geschafft mir einen neuen kaputzen-pullover zu kaufen. ich mag die dinger echt gern und hab glaub ich gar keinen pullover ohne kaputze mehr. ist also quasi sowas wie mein markenzeichen. ganz zum leidwesen meiner mutter im übrigen :mrgreen: nach dem shoppen dann einkaufen. hier war es schon weniger relaxed. wieso sind die leute eigentlich so aggressiv??? ich versteh es einfach nicht. tjaaa, und dann?? ja dann habe ich angefangen zu backen 🙂 weihnachtsplätzchen 🙂 angefangen mit kokosmakronen und dann noch engelsaugen mit von einer guten freundin selbst gemachten himbeer-marmelade (danke diva *knutsch*) abends dann mit meiner freundin lecker raclette gemacht.

und heute dann ausschlafen und nix machen. naja, gerade eben läuft die zweite maschine wäsche und im ofen befindet sich das erste blech mit den zimt-baisers. aber alles in allem ist ruhe und ich freu mich auf den abend mit meiner freundin. heute machen wir hamburger und lassen den abend ruhig ausklingen. genau so sollte ein wochenende aussehen. kein stress und keine verpflichtungen. selbst die lästige hausarbeit fand ich heut nicht schlimm und habe sie zügig erledigt.

die kommende woche wird nochmal stressig. dienst, meine freundin schreibt eine sichtige klausur und dann habe ich meine ersten nachtdienste. ich hoffe, es wird nicht zu schlimm und ich werde es unbeschadet überleben.

h1

welt aids-tag

1.Dezember 2008

hier bedarf es keiner weiteren worte mehr

bildquelle: http://www.thecin.com