Archive for 27. Dezember 2008

h1

was bin ich froh

27.Dezember 2008

endlich habe ich meine weihnachtsdienste hinter mir. ich arbeite sonst echt gerne an weihnachten, aber diesmal war es eine reine freakshow! ich mein, es war ja mein erster dienst in der ambulanz, aber so hab ich mir das nicht vorgestellt. manche leute glauben wirklich, dass man mit jedem furz der quer sitzt in die ambulanz kommen kann. ich war noch nie mit einer erkältung in der ambulanz. und auch wenn ich zwei tage durchfall hatte war das kein grund für mich in ein krankenhaus zu gehn *seufz* und dann diese unfreundlichkeit *kopfschüttel* die leute haben sich beschwert wenn sie mal ne zeit lang warten mussten und hatten gar kein verständnis, dass es wirkliche notfälle gibt die mit dem rettungswagen und dem notarzt ankommen. dazu muss ich sagen dass die patienten die im wartezimmer sitzen nicht sehen können wenn wer mit dem RTW kommt. desgwen bin ich auch das ein oder andere mal als lügnerin betitelt worden und mir wurde unterstellt dass ich wohl lieber kaffee trinke *seufz* ich mag gar keine kaffee…

meine bilanz… heiligabend über tag 18 internischtische aufnahmen, keine chirugische. diverse ambulante fälle. bei den internisten primär husten und bei den chirurgen ein paar fingerschnitte weil die herren der schöpfung in der küche helfen wollten 😉 am ersten feiertag 11 internistische aufnahmen, drei chirurgische und wieder diverse ambulante fälle. gestern dann der letzte weihnachtstag mit 4 internistischen aufnahmen und verdammt vielen ambulanten fällen. ob es magenverstimmungen waren oder erkältungen. die patienten waren durchweg genervt, hatten keine zeit und waren grundsätzlich kränker als alle anderen die im wartezimmer saßen. eigentlich kann man das gar nicht so wiedergeben wie es wirklich war. man hätte einfach dabei sein müssen. meine kollegin im nachtdienst hatten jede nacht mindesten 6 fälle und hat kaum schlaf bekommen. alles in allem dienste mit jeder menge zu tun.

ich bin froh, dass ich erst im nächsten jahr wieder ran muss und jetzt frei habe. ich werde die zeit geniessen und hoffe, dass es nächste woche dann alles wieder seinen geregelten weg geht. ich werde mich ausruhe und die zeit mit meiner freundin gestalten. und vorallem werde ich mein fit board das ich zu weihnachten bekommen habe endlich ma in betrieb nehmen. das steht noch immer im karton hier im wohnzimmer und lächelt mich an 🙂