Archive for Dezember 2008

h1

mein 2008

31.Dezember 2008

viel passiert und irgendwie aufregend gewesen

* ein neuer job

* neue und verdammt gute freunde gefunden

* umgezogen

* herz gebrochen und wieder geflickt

* dem zwerg ein zu hause gegeben 🙂

* abteilung gewechselt und wohl endlich angekommen

* mit meiner familie ausgekommen

* blogger getroffen 🙂

* im osten eingekehrt und endlich die diva kennengelernt

alles in allem ein gutes jahr wenn ich es so betrachte. sicher gab es das ein oder andere tief und sicher musste ich durch einige schluchten wandern. aber fast immer mit menschen an meiner seite die mich schätzen und mir zur seite standen. ich bin froh solche freunde zu haben 🙂 irgendwie freu ich mich auf 2009, ein wenig 😉

ich wünsche allen einen guten rutsch in das jahr 2009. auf dass es ein erfolgreiches und gesundes jahr wird. für jeden von euch 🙂

h1

was bin ich froh

27.Dezember 2008

endlich habe ich meine weihnachtsdienste hinter mir. ich arbeite sonst echt gerne an weihnachten, aber diesmal war es eine reine freakshow! ich mein, es war ja mein erster dienst in der ambulanz, aber so hab ich mir das nicht vorgestellt. manche leute glauben wirklich, dass man mit jedem furz der quer sitzt in die ambulanz kommen kann. ich war noch nie mit einer erkältung in der ambulanz. und auch wenn ich zwei tage durchfall hatte war das kein grund für mich in ein krankenhaus zu gehn *seufz* und dann diese unfreundlichkeit *kopfschüttel* die leute haben sich beschwert wenn sie mal ne zeit lang warten mussten und hatten gar kein verständnis, dass es wirkliche notfälle gibt die mit dem rettungswagen und dem notarzt ankommen. dazu muss ich sagen dass die patienten die im wartezimmer sitzen nicht sehen können wenn wer mit dem RTW kommt. desgwen bin ich auch das ein oder andere mal als lügnerin betitelt worden und mir wurde unterstellt dass ich wohl lieber kaffee trinke *seufz* ich mag gar keine kaffee…

meine bilanz… heiligabend über tag 18 internischtische aufnahmen, keine chirugische. diverse ambulante fälle. bei den internisten primär husten und bei den chirurgen ein paar fingerschnitte weil die herren der schöpfung in der küche helfen wollten 😉 am ersten feiertag 11 internistische aufnahmen, drei chirurgische und wieder diverse ambulante fälle. gestern dann der letzte weihnachtstag mit 4 internistischen aufnahmen und verdammt vielen ambulanten fällen. ob es magenverstimmungen waren oder erkältungen. die patienten waren durchweg genervt, hatten keine zeit und waren grundsätzlich kränker als alle anderen die im wartezimmer saßen. eigentlich kann man das gar nicht so wiedergeben wie es wirklich war. man hätte einfach dabei sein müssen. meine kollegin im nachtdienst hatten jede nacht mindesten 6 fälle und hat kaum schlaf bekommen. alles in allem dienste mit jeder menge zu tun.

ich bin froh, dass ich erst im nächsten jahr wieder ran muss und jetzt frei habe. ich werde die zeit geniessen und hoffe, dass es nächste woche dann alles wieder seinen geregelten weg geht. ich werde mich ausruhe und die zeit mit meiner freundin gestalten. und vorallem werde ich mein fit board das ich zu weihnachten bekommen habe endlich ma in betrieb nehmen. das steht noch immer im karton hier im wohnzimmer und lächelt mich an 🙂

h1

frohe weihnachten

24.Dezember 2008

wie immer ein wenig spät, aber immerhin. so ist das einfach wenn man an diesem tag noch arbeiten muss. aber ich habe es mir ja selbst ausgesucht.

ich wünsche allen eine frohes weihnachtsfest mit lieben menschen und besinnlichen stunden. lasst euch reich beschenken und geniesst die feiertage 🙂

h1

die deutschen ohne gehirn?

22.Dezember 2008

mein woche urlaub ist ja nun vorbei und ich habe mich wieder in die teifen der ambulanz gestört. da in bonn alle allgemein-ärzte zu haben (es scheint zumindest so) kamen heute alle schön zu mir auf die arbeit. manchmal fasse ich nicht mit was die leute sich in die ambulanz trauen. ein paar sätze die ich heute hören musste.

‚ich habe jetzt seit vier tagen bauchschmerzen…‘

‚können sie nicht noch schnell meine gallenblase rausnehmen?‘ (die überweisung von der frau war vom 12.12.)

‚ich hatte da heute morgen so ein ziehen in der rippengegend, aber ich war gestern golf spielen…‘

‚ich hatte am letzte woche drei tage durchfall, können sie mal schauen was das ist?‘

ich sag euch, die leute haben alle n schaden. nach meinem dienst bin ich dann noch schnell was einkaufen gefahren. tjaaaaaa, da habe ich wieder die rechnung ohne die deutschen gemacht *seufz* ich war um halb vier raus und brauche normalerweise mit einkaufen eine stunde. es hat mich über zwei gekostet und alle konnten kein auto fahren, haben sich gegenseitig angemotzt, gebrüllt und wild gstikulierend im auto gesessen. ich bin echt geduldig, aber auch mir platzt irgendwann der kragen. vorallem wenn man meint rechts an mir, auf dem bürgersteig, vorbeizufahren weil man meint dass es dann schneller gehn würde. da ist dann doch mal kurz mein mittelfinger nach oben gegangen. bin froh wenn das alles vorbei ist und die leute ihr gehirn wieder benutzen. aber leider wird das noch bis zum nächsten jahr dauern *seufz* das kann ja was werden…

h1

und wieder ein jahr rum

18.Dezember 2008

gestern der tag ist voll nach meinem geschmack verlaufen 🙂 erst haben meinen freundin und ich ausgiebig gefrühstückt und danach haben wir den ganzen tag auf der couch gelegen und dvd geschaut. ab und an kam ein anruf aber sonst nix, einfach nur enspannen und nix machen. abends dann lecker zum chinesen zum essen. das buffet war wirklich total lecker und für jeden geschmack was dabei. nur schade dass das leckere hühnerfleisch mit der scharfen soße mit pilzen gespickt war, bin ich allergisch gegen *seufz*

dienstag waren wir ja in ratingen 🙂 ich kann euch sagen, nicht dass da nur e*prit war, nein! gegenüber ist jetzt tom t*ylor und um die ecke s.*liver :mrgreen: ein wahres paradies für die shopping-frau 🙂 und am ende waren sogar noch zwei paar schuhe für mich drin 🙂 es war einfach toll! ich kann es wirklich nur jedem empfehlen mal einen abstecher nach ratingen zu machen, es lohnt sich. meine freundin hat bei tom eine jeans und drei shirts für 30€ bekommen. das muss man sich mal vorstellen! ach ja :mrgreen:

die weiteren tage sind ebenfalls voll gepackt mit dingen die noch zu machen sind. heute bügeln, noch ein geschenk besorgen und mit ner freundin treffen. abends zusammen mit meiner freundin kochen. morgen zahnarzt und abends stammtisch mit evtuellem weihnachtsmarkt-besuch. samstag weihnachtsessen bei ner freundin und sonntag dann kommt die familie zum kaffee trinken. und dann ist der urlaub auch schon wieder vorbei. wie schnell das immer wieder geht. und trotzdem war es n toller urlaub 🙂

h1

organisation ist alles

15.Dezember 2008

ich habe diese woche geburtstag, vielleicht weiss der ein oder andere das. nun war es bisher immer so dass ich meinen geburtstagskaffee mit der familie bei meinen eltern hatte. tja, aber die zeiten ändern sich wohl ein wenig. zumindest habe ich das jetzt erfahren dürfen. nachdem ich meiner mutter den vorschlag gemacht hatte den kaffee auf den 4. advent zu legen kam von ihr nur die antwort ‚das ist toll, dann kommen wir zum kaffee zu dir‘ uff! im ersten moment war ich geschockt und auch irgendwie überrumpelt. im zweiten moment kamen mir gedanken wie ‚ich hab zu wenig geschirr!!‘ oder ‚wo setz ich die denn alle hin??‘

nun ist es aber so, dass ich schon irgendwie ein organisationstalent bin. schliesslich habe ich es auch drei ganze jahre geschafft an meiner alten schule das catering für jegliche schulaufführungen zu managen. inklusive gewinn und immer mit wenig bis gar keinem überhang an getränken bzw buffet. also habe ich mir von meiner freundin schonmal kuchenformen organisiert zum backen. mein dad wird die woche einen tisch und 4 stühle bringen und etwas von dem geschirr. ebenso bringt er mir einen kaffee-filter mit kannee vorbei da ich nur eine s*nseo besitze und das a) sehr teuer wird, da alle kaffee trinken und b) der erste kaffee mit grösster wahrschenlichkeit kalt ist wenn der letzte seinen kaffee hat. im wohnzimmer ist genug platz für den tisch und meine brüder müssen halt auf der couch sitzen. die sind jung und können das 🙂

auf der einen seite freu ich mich weil es so irgendwie richtig ist. aber trotzdem hab ich bammel ob das alles so klappt und passt. naja, wir werden es ja sehn. und meine kleine terror-katze wird mal mitbekommen ist wenn die hütte hier wirklich voll ist. sie kennt das ja gar nicht. bin gespannt wie sie sich dann verhält. wo die kleine doch so neugierig ist 😉 fotos von dem ganzen chaos werd ich auch machen. mal sehn ob ich sie hier reinstell. zumindest damit man mal sieht wie ich doch alles auf meinen 55qm hinbekommen habe 🙂

h1

urlaub

15.Dezember 2008

auch wenn es nur eine woche ist, ich finde es klasse!

die nächte waren harmlos, hab es mir schlimmer vorgestellt. konnte letzte nacht sogar sage und schreibe 5 1/2 stunden schlafen. ich muss gestehen, ich hab mir mal wieder ganz umsonst n kopf gemacht. aber was solls, ich kenn mich und mach es immer so. jetzt wo ich es hinter mir habe ist wieder alles okay in meinem chaos-kopf 😉

der urlaub ist irgendwie schon komplett zugeplant. esprit-outlet, plätzchen backen, freunde treffen, geburtstag, weihnachtsessen und das erste familien-kaffeetrinken in meiner wohnung. bin mal gespannt wie das wird. bin trotzdem froh, dass ich mal ne woche nicht ins irrenhaus muss 🙂

h1

geschafft

13.Dezember 2008

zumindest die erste nacht 😉 bis halb drei hatte ich den arsch voll zu tun und bin echt gerannt. zwar war es nie so, dass alles auf einmal kam, aber sobald ich den einen fertig hatte kam der andere. doch ich hab es geschafft und zwar ohne probleme.

um halb drei bin ich dann total kaputt ins bett und hab bis viertel nach sieben schlafen können. das ist ja schonmal was 🙂 und zu hause hat meine kleine teror-katze mich dann auch nochmal bis halb zwölf schlafen lassen. ich denke ich werde heute abend etwas lockerer in die ganze sache gehn und hoffe, dass ein wenig ruhiger wird 🙂

h1

ambulanz in der nacht

12.Dezember 2008

genau das werde ich heute erleben. ich habe meinen ersten nachtdienst und wie immer ein wenig bammel vor der ganzen sache. mein laptop wird mich begleiten da wir drahtloses netzwerk im krankenhaus haben und vielleicht kann ich mir ja auch ne dvd anschauen. ich bin mal gespannt.

ansonsten soll sich bonn und umgebung am besten im sicheren zu hause aufhalten 😉 zur ablenkug heut tut es mir sicher gut zu arbeiten. hab eh den ganzen tag nachgedacht, da ist es gut dass ich heut nacht nicht dazu komme. hoffe ich zumindest. anders als auf station darf ich schlafen wenn nichts los ist. ich habe ein bett im bereitschafts-zimmer stehen und hoffe, dass ich das auch nutzen kann. meine freundin meinte gerade, dass ich sicher zu aufgeregt sei um zu schlafen. sie kennt mich halt doch ganz gut.

so, dann werd ich mich mal fertig machen, noch in ruhe was essen um mich dann auf den weg zur arbeit machen zu können. bin gespannt wie es wird 🙂

h1

dein tag (part II)

12.Dezember 2008

heute vor zwei jahren, eigentlich genau um diese zeit (ca. 10:00h) haben wir telefoniert. du hast mir erzählt wie nett die schwestern auf station sind und dass die junge ärztin voll und ganz auf dich eingeht. die junge ärztin war eine freundin von mir, sie wusste wie wichtig du mir bist. du hast erzählt wie gut es dir wieder ginge und dass auch die übelkeit weg sei. du konntest frühstücken und hattest eine liebe bettnachbarin erwischt (das ist ja nicht immer so einfach im krankenhaus). ich hatte dir versprochen rüber zu kommen sobald ich unter der dusche war. ich hatte besuch von meiner ex und wir hatten die ganze nacht dvd geschaut und geredet. du kanntest sie und mochtest sie.

1 1/2 std später klingelte mein telefon erneut, es war das krankenhaus. der oberarzt teilte mir mit dass du gestorben seist…

ich höre es gerade jetzt wieder im ohr und weiss noch immer wie es mir zu dem zeitpunkt ging und auch heute noch geht. meine welt zerbrach innerhalb sekunden und ich war am boden zerstört. der mir wichtigste mensch war nicht mehr da.

auch heute denke ich viel an dich und merke dass der schmerz nur geringfügig nachgelassen hat. den friedhof habe ich in den letzten beiden jahren nur 2x betreten. auch heute werde ich nicht hinfahren, ich schiebe meinen job vor. aber i meinerm herzen bist du immer bei mir und meine gedanken sind täglich bei dir. verzeih mir, dass ich dich nicht ‚besuchen‘ kann. es tut mir einfach zu weh…

oma, ich vermisse dich! ich werde dich immer vermissen denn du warst der wichtigste mensch in meinem leben. du hast dich für mich interessiert und mich so akzeptierst wie ich bin. du warst immer für mich da. dafür möchte ich dir nochmal danke sagen. ohne dich wäre ich nicht das geworden was ich heute bin!