h1

rauchen…

1.November 2008

ja, ich rauche. okay, so direkt kann man es nicht mehr rauchen nennen denn in meiner wohnung habe ich bis jetzt noch gar nicht geraucht. im sommer mal ab und an aufm balkon aber auch das habe ich mittlerweile eingestellt. auf der arbeit rauche ich auch nicht mehr da es zeitlich gar nicht möglich ist! ausserdem stelle ich mir das mitlerweile echt ekelhaft auf wenn man als patient jemandem ‚ausgeliefert‘ ist der nach kaltem rauch riecht. mein zigarettenkonsum ist also um ein drastisches gesunken. vielleicht so zwei oder drei am tag, wenn überhaupt. ich hab auch mal n tag keine geraucht, damit hatte ich nie ein problem. nun habe ich mir die woche überlegt, wenn ich schon so wenig rauche kann ich es auch ganz lassen. meine freundin raucht ebenfalls nicht mehr und deswegen würde sich das anbieten auch aufzuhören. ich habe noch zwei zigaretten in meiner schachtel. die werde ich irgendwann rauchen… wann weiss ich nicht. und dann werd ich aufhören. so, das ist beschlossene sache! ich werde dann in der nächsten woche mal meine auto komplett aussaugen und mit f*breeze bzw irgendwas anderem bearbeiten. meine aschenbecher werden sauber gemacht und im schrank verstaut.

ja, ich werde nichtraucher und ich finde es nichtmal schlimm. ich spare geld und tue was für meine mitmenschen. bin schon toll, was?! 😉 :mrgreen:

10 Kommentare

  1. hey babe! 🙂
    du hast ja mitbekommen, dass der dicke mann seit genau einem jahr nun keine fluppe mehr geraucht hat. 🙂
    finde ich natürlich klasse! (er auch *g*) – und es stimmt, rauchen ist irgendwie „ekelhaft“. zwar schlote ich auch manchmal eine durch, aber nur, wenn party ist und der allehohlpegel gestiegen ist.
    der gedanke, jetzt eine zu rauchen… iiih!
    und grad, wenn man einen nichtraucherschatz hat (oder so eng / nah mit menschen zusammen arbeitet, wie du), ist es unglaublich eklig, mit raucher-stinke-fingern ins gesicht gepackt zu werden. und kalter rauch riecht auch widerwärtig.
    gestern hatten wir ja einen lustigen abend, keine frage. aber in den 20 metern von der haustür zum auto (sowohl auf dem hin- als auch auf dem rückweg) hat der befreundete nachbar noch „schnell mal eine in die lunge gedrückt“… und dann rein in unseren ludwig… es stank abartig im wagen, kann ich nur sagen. grad, wo es nur 2 grad waren, roch es besonders intensiv. ist echt nicht schön.
    ich muss gestehen, anfangs fand ich es bescheuert, dass man in restaurants und kneipen nicht mehr rauchen darf. ich empfand es als übertrieben und irgendwie auch „unfair“… saufen darfste da (und vermutlich fahren viele danach noch munter auto), aber rauchen nicht… mmmh… für s personal, das den mief einatmen muss, is s klar, das is shice… aber für den raucher…
    mittlerweile find ich das total angenehm, dass nicht mehr jemand nach dem essen (oder am nachbartisch noch während des essens) gleich ne fluppe ansteckt… es versaut schon den geschmack, wenn dieser ekel-geruch dann in die nase steigt.
    woah!… ich laber und laber… *ggg*
    hey, babe, ich find s klasse, dass du mit dem rauchen aufhören willst! und ich glaube, den mika erstmal rauchfrei machen und wienern, ist ein guter anfang. ich glaube, dass du es schaffen kannst! *knuffi*
    hdl!


  2. ich finde es auch nicht schlimm, dass man in restaurants nicht mehr rauchen darf. vorallem stinken die klamotten jetzt nicht mehr wenn man abends mal weggeht. da mussten die klamotten immer direkt in den keller. heute kann man sie im schlafzimmer liegen lassen und erstickt in der nacht nicht 🙂
    ich weiss dass ich das schaffe, bei den mengen die ich geraucht habe wird das nicht schwer sein 🙂

    der dicke kann wirklich stolz auf sich sein, jawohl! und das kannste ihm auch ausrichten 🙂


  3. Ein weiser Entschluß. Ich drücke Dir die Daumen das Du das Vorhaben auch schaffst. Aber bei dem geringen Zigarettenkonsum den Du ja ohnehin hast, dürfte das auch nicht so schwer sein. Toi toi toi.


  4. @andi
    danke, danke. ich denke auch dass es bei dem konsum nicht so schwer werden wird 🙂


  5. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es schaffst. Bei dem Konsum ist es wirklich … sinnfrei, das ist es zwar sonst auch, aber jetzt erst RECHT!
    Du schaffst das! 🙂


  6. @meg
    ich denke auch, tschakkaaaaa 🙂


  7. Ich beneide dich! Hatte selber sieben Jahre nicht geraucht. Damals war es kein Prob aufzuhören. Seit zwei Jahren bin ich wieder am quartzen, frag nicht warum. Die Erklärung is sowas von doof!
    Aber nächstes Frühjahr werd ich es nochmal in Angriff nehmen!


  8. @luigi
    ich hatte auch schonmal aufgehört und dann im ’suff‘ wieder angefangen. mich hat es nie gestört, ich weiss was passieren kann. hab aber auch schon genug menschen mit lungenkrebs gesehn die nie eine zigarette angefasst haben… ich glaube man darf es sich einfach nicht vornehmen sondern muss morgens aufstehen und es einfach lassen. so denkt man nicht viel darüber nach. wenn man sich n termin setzt weiss man ja immer ‚uah, das ist jetzt meine letzte…‘ ich denk einfach, dass das das grösste problem dann ist.
    naja, ich wünsch dir auf jeden fall viel erfolg für dein vorhaben und drück dir die daumen 🙂


  9. Ich finde es total angenehm, irgendwo hinzugehen und nicht vollgequarzt zu werden. Stelle auch fest, wenn irgendwo noch geraucht werden darf, hab ich nächsten Tag Kopfschmerz. 😦
    Von daher find ich gut, dass Du aufhören willst. 🙂 Drück die Daumen!


  10. Applaus!



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: