Archive for Oktober 2008

h1

die zeit rast

29.Oktober 2008

wir haben bereits ende oktober, die uhr wurde umgestellt und draussen ist es früher dunkel als sonst. man merkt, dass der winter einzug hält. heut morgen um halb sechs musste ich die frontscheibe an meinem auto frei kratzen *seufz* ich mag sowas nicht. diese woche kommen noch die winterreifen aufs auto und ich werde mich nach ein wenig weihnachtsdeko umsehen. ja, ihr habt recht gelesen. manch einer, der mich kennt wird denken ‚tommy und deko?‘ ich bin selber überrascht dass ich darüber nachgedacht habe. aber so ein wenig was muss einfach sein denk ich. nicht zu viel und vorallem nicht zu kitschig 🙂

nach dem we werde ich meinen dienst in der ambulanz antreten. zeit um nervös zu sein habe ich gar nicht denn bei uns auf station ist so viel stress dass ich nicht dazu komme. heute war es aber trotz des ganzen stresses und ärger echt witzig. wir haben, samt leitung, viel gelacht. so ein wenig wehmut ist schon bei dem wechsel. aber es ist ja nur im moment witzig da zwei kolleginnen mit denen ich nicht zu recht komme gerade nicht da sind. und genau mit den beiden hatte ich in letzter zeit immer dienst bzw immer dienst auf dem november-plan. es wäre kein spass für mich geworden. ich freue mich auf die neuen aufgaben die auf mich zukommen und die ich sicher meistern werde, ich habe da nur wenig bedenken 🙂

mit s und mir klappt alles ziemlich gut. wir sehen uns in den letzten tagen eher selten weil unsere dienste so schlecht liegen. das macht die momente wo wir uns sehen natürlich umso schöner 🙂 heute ist wieder einer der abende wo wir uns sehen werden und ich freue mich schon. mittlerweile kann ich sogar geniessen und die momente der zweifel und angst sind nur noch selten vorhanden. ich würde mir echt wünschen, dass es so bleibt 🙂

bald habe ich geburtstag (es gib eine ‚ich brauche‘ und eine ‚ich möchte liste‘ 😉 ), dann ist weihnachten und schwupps ist das jahr rum. ich fasse es nicht wie die zeit vergeht…

h1

woher man die stimme kennt?

26.Oktober 2008

viele von euch werden vielleicht denke, dass sie die stimme kennen. und ja, das stimmt! sie taucht immer wieder in der allseits beliebten serie greys anatomy auf. ich weiss jetzt schon, dass ich mir wohl das album zulegen werde denn ich mag die stimmt. aber hört und seht doch einfach selbst :o)

ingrid michaelson – the way i am

h1

nur ne leihgabe ;o)

25.Oktober 2008

eine arbeitskollegin von meiner mutter hat am mittwoch eine kleine tochter zur welt gebracht. weil sie in dem krankenhaus liegt wo ich arbeite und die kollegin auch kenne in ich am freitag nach meinem dienst einfach mal zwei etagen tiefer auf die neugeborenen-station um nach dme rechten zu sehn. die kleine ist wirklich ein süsses kind und ich konnte einfach nicht anders als sie mal auf den arm zu nehmen 🙂 hier das ergebnis

steht mir erstaunlich gut, was?! die keine hat die ganze zeit geschlafen und zwischendruch voll witzige grimassen gemacht. einmal war sogar ein lächeln zu erkennen obwohl das ja in dem alter noch ein reflex ist. nach einer halben stunden entzücken wurde mir die kleine aber zu schwer und ich wollte auch endlich mal nach hause. immerhin hatte ich wieder einen verdammt schlimmen dienst hinter mir. am montag werd ich wieder vorbeischauen und die kleine sicher auch nochmal auf den arm nehmen. vielleicht gibt es davon dann wieder ein bild 🙂

h1

müde

23.Oktober 2008

oh man, was bin ich am arsch müde. ich freue mich ja immer wenn ich frühdienst habe weil dann der tag nicht so kaputt ist. aber wenn man den vierten davon hinter sich hat ist es schon heftig. ich schaffe gerade mit mühe und not noch das nötigste zu hause, wäsche und putzen. und falle abends meist wie tot ins bett. gestern abend haben der schatz und ich bereits um fünf vor zehn im bett gelegen und geschlafen. heute nach dem dienst bin ich noch zu ob* gefahren um dort nach einem kleinen kratzbaum für den zwerg zu schauen, aber sie hatten keinen schönen. ich war dann alles in allem um drei uhr völlig fertig zu hause. denn auf arbeit ist es zur zeit mehr als stressig *seufz* vorallem jetzt wo die kollegen wissen dass ich wechseln werde habe ich ein wenig den eindruck eingelassen zu werden. niemand ist direkt unfreundlich zu mir, aber es scheint schon ein wenig dass sie mich auflaufen lassen wollen. so musste ich heute in meinem bereich alles alleine machen während im anderen bereich zwei examinierte werkeln durften. als ich dann so gegen elf zu meiner kollegin (stellvertretende leitung) gesagt habe dass ich noch immer nicht mit dem ausarbeiten der visite durch bin bekam ich als antwort ‚dann musst du dich wohl besser organisieren‘ man, ich hätte der mitten in die fresse ins gesicht schlagen können. denn während eine kollegin die visite ausarbeitete machte die anderen die verbände oder hatte am morgen gewaschen. ICH habe das auf meiner seite alles ALLEINE gemacht. und am ende vom dienst hatte ich noch eine gespräch mit der pflegedienstleitung weil sich eine angehörige beschwert hatte und wir eroieren mussten ob es zu recht war (war es nicht). ich war froh als ich raus war, ehrlich!!!

mittlerweile konnte ich ein wenig abschalten und habe schon eine maschine wäsche laufen. die wohnung ist auch komplett gesaugt und gleich werd ich die wäsche hängen. ob ich es heute noch schaffe zu bügeln weiss ich nicht. ich müsste ja eigentlich… ach ja, essen machen müsste ich mir auch noch. aber selbst das ist mir zu anstrengend *seufz* mal sehen was ich mir heute noch zaubern werde. hab einiges da und könnte wirklich ausgwogen essen. aber es wird sicher auf was schnelles unkompliziertes hinauslaufen 😉

mein mantra für heute ’nur noch morgen, nur noch morgen, nur noch morgen‘ 😎

ach ja ihr lieben… denkt dran, am kommenden wochenende wird von samstag auf sonntag die uhr wieder umgestellt und wir dürfen eine stunde länger schlummern. ich muss dann nur versuchen den zwerg auch umzuprogrammieren. sonst weckt sie mich ab kommender woche um sieben anstatt um acht 😉

update: ich habe es tatsächlich noch geschafft 1 1/2 körbe wäsche zu bügeln 🙂 ich bin stolz auf mich und werde mir jetzt gleich noch gemütlich ein brötchen auf der couch reinziehn um dann wahrscheinlich so gegen halb zehn ins bett zu verschwinden.

h1

ich habe nicht mehr mit gerechnet

20.Oktober 2008

gestern noch habe ich zu meinem dad gesagt, dass ich mir die ambulanz wohl abschminken kann, zumindest zum 01.11. denn immerhin haben wir schon ende oktober. schlimm war es für mich nicht, aber ich fand es halt schon ziemlich schade.

heute dann im spätdienst hat meine chefin angerufen und mich in ihr büro zitiert. sofort gings in meinem kopg rund, ob ich wohl was angestellt hatte. eigentlich hätte ich mir keiner schuld bewusst sein können, hatte ich das we doch frei. an die ambulanz habe ich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr gedacht. ich sitze also im büro und überlege, was sie von mir wollen könnte. meine chefin kommt schnell zur sache und eröffnet mir, dass ich nun doch zum 01.11. in die ambulanz wechseln werde 🙂 sie habe jemanden für mich eingestellt und somit ständ einem wechsel nichts mehr im wege. meine freude war natürlich riesig! ich wusste zunächst gar nicht was ich sagen sollte weil ich halt einfach nicht damit gerechnet habe!!!ich bin dann direkt in die amulanz weil ich etwas wegen dem dienst klären musste. ich habe im november karten mit meiner freundin zusammen für ein comedy-event und da möchte ich halt schon hin. aber die kollegin meinte, dass das gar kein problem werden würde.

oh man, ich habe wieder etwas ganz alleine geschafft. niemand konnte mir bei meinem ersten gespräch mit der pflegedienstleitung helfen und auch in der ambulanz musste ich mein können unter beweis stellen. ich bin irgendwie ein wenig stolz auf mich 🙂 bleibt abzuwarten was daraus wird. ich freue mich einfach 🙂

h1

wochenend und sonnenschein

18.Oktober 2008

gestern noch erzählte fr w. auf ihrem blog von den nervtötenden laubsaugern die zur zeit aktiv sind und heute überkommen sie mich. vielleicht hätte ich einfach mal meine fresse meinen mund halten sollen denn ich habe gross getönt dass ich damit hier nichts zu tun habe. tja, aber heute morgen um halb acht hat es auch mich erwischt. nicht direkt vor meinem schlafzimmerfenster, aber zwei häuser weiter war jemand sehr aktiv mit dem ding. und da die dinger scheisse verdammt laut sind wurde ich davon wach. der kleine zwerg (meine katze) nahm dies natürlich als anlass um mit dem spielen anzufangen. aber nach einer kleinen diskussion und ohrenstöpseln habe ich es doch geschafft nochmal gut ne stunde zu dösen. so bin ich heute morgen nicht zu gerädert 🙂 und trotzdem finde ich wir sollten eine kampagne starten gegen laubsauger am morgen. früher hat man die teile auch nicht gebraucht, da gab es noch die gute alte harke!!! s nächste mal zieh ich denen einfach den stecker, so!

heute kommt mich mein bester freund mit seinem mann besuchen 🙂 ich freu mich schon total. so oft wie in diesem jahr haben wir uns noch nie gesehn 🙂 aber es wird wohl dann für dieses jahr auch s letzte mal gewesen sein. nun gut, in zwei monaten und zwei wochen befinden wir uns ja auch schon im neuen jahr. ja meine lieben, die zeit ist dahingereauscht wie bescheuert und mir nix, dir nix befinden wir uns in 2009. irgendwie ein wenig erschreckend wenn man sich das so vor augen hält. am jahresanfang habe ich noch gedacht dass ich es niemals so lange auf meiner station auf arbeit aushalte weil ich ja doch einige startschwierigkeiten hatte. aber jetzt bin ich ein vollwertiges team-mitglied und komme mit fast allen kollegen aus. ich habe auf der arbeit freunde gefunden und bin froh dass ich mich damals darauf eingelasen hab mein vitamin b auszuschöpfen. bleibt nur zu hoffen, dass sie meinen vertrag auch verlängern, aber da habe ich ja noch ein jahr zeit und muss mir vorerst keine gedanken machen.

heute abend gehn mein freundin und ich essen. da ihre hausarbeit so gut ist wollte ich sie einladen. mal sehen wohin es uns in der stadt verschlägt. und damit wir beide mal was trinken können werden wir mit dem bus fahren. ich habe fast vor der tür eine haltestelle, also sehr günstig um den bus ab und anmal zu nutzen. aber wenn das wetter mitspielt wollen wir eh zu fuss gehn.

so, jetzt noch schnell die betten abziehen, ne maschine wäsche anschmeissen und dann in den tag. ich wünsche allen lesern ein wundervolles wochenende mit dem sonnenschein der hier gerade vorherrscht 🙂 geniesst die freien tage in vollen zügen 🙂

h1

tommy rettet die welt

17.Oktober 2008

oder so ähnlich 😉

man merkt dass das land wieder geld braucht gerade im moment, wo die bankenkrise sehr präsent ist merkt man es. ich habe mittlerweile seit über zehn jahren den führerschein. bin bisher unfallfrei gefahren und auch nie geblitzt worden. und das obwohl ich einen, nennen wir es mal rasanten fahrstil habe. nicht dass ihr jetzt denkt ich würde rasen, das mache ich nicht. aber ich möchte mich halt zügig zu meinen jeweilgen zielen bewegen, denn zeit ist bekanntlich ein knappes gut 🙂 nun ist es mir in de letzten beiden monaten passiert *seufz* ich wurde bereits das viertel mal von einer radarfalle erwischt und musste zahlen. es handelt sich immer um kleine beträge, aber auch die machen sich auf dauer bemerkbar. sicherlich fahre ich mittlerweile um einiges langsamer, deswegen ist auch der letzte betrag wieder um zehn euro geschrumpft und es handelte sich nur noch um 15 euro. aber wie soll das weitergehn? soll ich weiter dem staat helfen das loch in den banken zu stopfen? ich finde es ehrlich gesagt mehr als unfair dass man jetzt auf den kleinen bürger zurückgreift. sollten doch einfach mal unsere politiker einen teil ihres enormen gehalts abgeben, denen würde es nicht wehtun *hmpf*